Nahrungsverweigerung

Eventuelle Anzeichen

  1. keine Futteraufnahme
  2. Apathie
  3. Aufplustern, um Kalorienverbrauch zu reduzieren
  4. kleine Kotmengen bzw. reinem Urin oder reiner Harnsäure
  5. Brustmuskulatur reduziert
  6. Brustbein tritt deutlich hervor

Mögliche Ursachen

  1. Infektionen
  2. Organerkrankungen
  3. Tumoren
  4. Verstopfung
  5. Stress
  6. Futterplatz kann aufgrund Verletzungen oder Vertreibung durch andere Tier nicht erreicht werden

Behandlung

Um die Ursachen einzugrenzen, hilft nur das Aufsuchen des Tierarztes. Als erstes ist es wichtig, den schwachen und kraftlosen Vogel Wärme und Kalorien zuzuführen. Halten Sie den betreffenden in einer Krankenbox mit Wärmezufuhr. Eine Nährlösung kann alle drei Stunden in kleinen Schlucken eingeflößt werden.

Sog. Kropfsonden sollten nur von erfahrenen Leuten eingesetzt werden. Lieber als Unerfahrender Pinzetten oder Einwegspritzen verwenden. Lassen Sie zwischen den Schlucken etwas Zeit verstreichen, damit der Vogel Zeit hat, die Flüssigkeit in Ruhe zu schlucken. Haben Sie Geduld und Nachsicht. Die Flüssigkeit wird oft wieder herausgeschleudert.