Verstopfungen

Eventuelle Anzeichen

Kropfverstopfung Magen-/ Darmverstopfung
  • Würgen
  • Nahrungsverweigerung
  • Vorwölbung im Kropfbereich
  • eventuell Fremdkörper fühlbar
  • keine Kot wird abgesetzt
  • Anzeichen wie bei der Kropfverstopfung
  • eventuelles Pressen, um Kot abzusetzen
  • siehe auch Legenot

Mögliche Ursachen

Kropfverstopfung Magen-/ Darmverstopfung
  • Großer Verzehr von:
    • Käse
    • Brot
    • Karottenstückchen
    • Einstreu
    • Steinen
    • Sand
    • usw.
  • Andere Krankheiten:
    • Hängekropf
    • Kropferweiterung
    • Kropflähmung
    • Tumor im oder am Kropf
  • Fremdkörper
    • Steine
    • Sand
    • Plastikteile
  • Würmer, die ganze Knäule bilden können
  • Gestörter Nahrungsweitertransport, z.B.:
    • Neurogene Drüsenmagendilatation
    • Dahmlähmung nach Stürzen
    • Entzündungsprozesse in der Darmwand
  • Kompression des Magen-Darm-Traktes von Außen, z.B.:
    • Tumoren
    • Legenot
  • Kotanschoppung nach Kloaken-, Darm- oder Eileitervorfall

Behandlung

Kropfverstopfung Magen-/ Darmverstopfung
Sie sollten den Kropf vom Vogel vorsichtig abtasten, um so eventuell festzustellen, was sich wo im Kropf befindet. Durch Flüssigkeitseingaben und Massagen weichen sie den Inhalt auf, führen noch einige Tropfen Speiseöl ein und massieren vorsichtig so den Inhalt aus dem Tier.Sie können noch ein Erbrechen provozieren, indem sie dem Vogel eine Kochsalzlösung (10 Teelöffel Kochsalz auf einen Liter Wasser) einflößen.Führen die oben beschriebenen Maßnahmen nicht zum Erfolg, dann muss sofort der Tierarzt aufgesucht werden, da wahrscheinlich ein chirurgischer Eingriff notwendig ist. Führen Sie dem Vogel ca. 0,1 – 0,5 ml Paraffin- oder Speiseöl ein. Zeigen sich innerhalb einiger Stunden keine Besserung, dann suchen sie umgehend den Tierarzt