Zuckerkrankheit – Diabetes mellitus

Eventuelle Anzeichen

  1. vermehrte Flüssigkeits- & Futteraufnahme
  2. flüssiger Kot
  3. oft müde und träge
  4. Apathie

Mögliche Ursachen

  1. bisher ungeklärt

Behandlung

Auf jeden Fall den Tierarzt aufsuchen, dieser veranlasst eine Blutuntersuchung. Bei gesunden Sittichen liegt der Blutglucosewerte für zwischen 190 mg/100 ml Serum und 550 mg/100 ml Serum.

Betroffene Tiere haben einen deutlich höheren Wert.

Die Behandlung ist aufwendig und schwierig, denn täglich muss Insulin gespritzt werden. Eine gut durchgeführte Therapie und eine strenge Diät können ihm zu einem längerem Leben verhelfen.

Allerdings sollte beachtet werden, dass die täglichen Spritzen, verbunden mit Zwangsmaßnahmen (Einfangen & Festhalten) zu starkem Stress führen. Dies könnte zu Folgekrankheiten führen und ist nicht immer Artgerecht.

Sprechen Sie mit ihrem Tierarzt, der Einzelfall entscheidet.